Modul 3 Arbeiten unter Niederspannung

Inhalt:

Trainingsmethode:
• Vermittlung der theoretischen Kenntnissen in Kurzvorträgen
• Demonstration betrieblicher Praxis mittels Kurzvideos
• Vorstellen und Anwenden gängiger Arbeitsmittel und persönlicher Schutzausrüstung zum Arbeiten unter Spannung (AuS)
• Praxisübungen im eigenen Sicherheits-Trainingszentrum

Seminarinhalt:
1. Gesetzliche Grundlagen:
Teil 1: Begriffsdefinitionen
Teil 2: Rechtliche Grundlagen (ASchG, ETG, ETV)
Teil 3: Normative Grundlagen der ÖVE/ÖNORM EN50110

2. Arbeiten unter Spannung – Theoretische Ausbildung
Teil 1: Begriffsbestimmungen im Zusammenhang für das Arbeiten unter Spannung
Teil 2: Elektrische Gefährdung, Unfallgeschehen und Erste Hilfe bei Elektrounfällen
Teil 3: Arbeitsverfahren bei Arbeiten unter Spannung
Teil 4: Anwendung der 5 Sicherheitsregeln in der Praxis
Teil 5: Arbeitsanweisungen
Teil 6: Arbeitsmittel und persönliche Schutzausrüstung

3. Arbeiten unter Spannung – Praktische Übungen
» Erstellen von Arbeitsanweisungen
» Ein- und Ausbauen von NH-Trennern und NH-Leistentrennern
» Ein- und Ausbauen von D02-Sicherungselementen
» An-, Abklemmen und Parallelschalten von Leitungen und Kabeln
» Tauschen von Überspannungsableitern
» Tauschen von Fehlerstromschutzschaltern
» Tauschen von Leitungsschutzschaltern
» Anwenden der 5 Sicherheitsregeln

Demonstration auf Anfrage:
» Erden und Kurzschließen am Lichtmast
» Arbeiten auf einem Niederspannungs-Freileitungsmast Ziel: Spezialausbildung für das Arbeiten unter Spannung entsprechend ÖVE-ÖNORM EN 50110. Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten Qualifikationsnachweis Modul 3: Zertifikat und Lichtbildausweis im Scheckkartenformat für das Arbeiten unter Spannung. Die Prüfung wird als Online-Prüfung mittels Single Choice Test durchgeführt und ist innerhalb von 72 Stunden nach Seminarende online auszufüllen. Dieser Nachweis gilt auch gemeinsam mit den Qualifikationsnachweisen der Seminare Modul 1 und Modul 2 als Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikates KFE-Techniker für Elektrotechnik. Voraussetzung für die Erlangung des Qualifikationsnachweises: • Nachweis einer Gewerbeberechtigung Elektrotechnik oder • Lehrabschlussprüfung im Bereich Elektrotechnik oder • eine gleichwertige schulische elektrotechnische Ausbildung sowie einen • Nachweis über mindestens 2 Jahre praktische Tätigkeit als Elektrofachkraft

Unterlagen:

Skriptum

Teilnehmer:

Teilnehmer: Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung (Lehrabschlussprüfung) im Elektrotechnikgewerbe.

Entsprechendes Zeugnis ist am ersten Kurstag vorzulegen.

Preis:

EUR 715,-- inkl. Kursunterlagen, exkl. MWSt. 

Seminar Nr. Termin Anmelden
9031704 27. und 28. Nov. 2017 jeweils von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr